Menu

Enterprise Risk Management – Quo Vadis?

Im Rahmen der ersten Konferenz zum Thema Enterprise Risk Management (ERM) an der Hochschule Luzern machten Referenten aus der Praxis, Wissenschaft, IT und Beratung auf die aktuellen Entwicklungen rund um das Thema ERM aufmerksam. Eine der Erkenntnisse, die sich im Verlauf des Tages zeigte: Das unternehmensweite Risikomanagement sowie die Integration von Risikomanagement in den strategischen Planungsprozess gewinnen weiter an Bedeutung. How about responsibility? Mit “Risikomanagement kann eigentlich in drei bis vier Sätzen zusammengefasst werden” eröffnete Keynote Speaker Alfred Mettler, Finanzprofessor an der Georgia State University und Professor am Swiss Finance Institute die Konferenz. “Doch damit ist nur der Regelkreis erklärt” ergänzte er und meinte, dass die Herausforderungen und die Komplexität entstehen, sobald analytische Fähigkeiten gefragt sind. Dabei seien immer die Risikobereitschaft und die kulturellen Einflüsse einer Gesellschaft zu berücksichtigen, wie Mettler aus eigenen Erfahrungen aus seinen zwei Heimaten, den USA und der Schweiz erlebte und an verschiedenen Beispielen aufzeigte. So diene der Fall Costa Concordia als Symbol der heutigen Zeit: Nicht etwa das Versagen der Technik oder sonstige Fehler würden ihn schockieren, sondern die Mentalität, dass der Captain als erster das Schiff verliess. Auch ein solcher Kulturwandel darf das Risikomanagement nicht vernachlässigen. Der fehlende Sinn für Verantwortung stellt unter anderem auch in der Bankenbranche eine grosse Herausforderung dar, wie vergangene prominente Beispiele gezeigt haben. Auch Rico Fehr, Partner bei Ernst & Young, griff das Thema Verantwortung auf und beleuchtete es aus dem Blickwinkel der Revision. Fehr appellierte an eine gute Koordination der Prüfstellen, wie beispielsweise der internen und externen Revision sowie der ISO Prüfstellen, um eine hohe Effizienz und Effektivität im Bereich Assurance gewährleisten zu können. Stärkung der Disziplin ERM Als Höhepunkt der Konferenz wurde der Verein SwissERM gegründet. SwissERM hat zum Ziel, ein professionelles und hochschulnahes Bindeglied zwischen Wissenschaft und Praxis zur Disziplin ERM zu schaffen und Risikomanagement als wertschaffendes Führungsinstrument zu positionieren. Mit Vereinsaktivitäten wie dem Enterprise Risk Summit am 24. November 2016, Businesslunch- und Abendveranstaltungen sowie Firmenbesuchen soll dazu eine breite Basis geschaffen werden.

Sind Sie interessiert? Melden Sie sich bei uns, wir sind offen für ein Gespräch.